Herzlich Willkommen auf diesem Blog!

Hier bist du genau richtig, wenn du Oberstufenschüler*in oder Abiturient*in bist.

Wenn du in der Schule sehr gute Noten erreichen willst, inhaltlich schon gut bist, aber trotzdem nicht die Noten schreiben, die du so gerne hättest, dann werden dir unsere Artikel sehr weiterhelfen.

Wenn du Fragen, Kommentare oder Anmerkungen hast, nutze gerne die Kommentarfunktion.

Viel Spaß!

Mit Erfolg ins neue Schuljahr starten

Das neue Schuljahr hat angefangen und du möchtest alles besser machen? Dieser Artikel erklärt dir, wie du perfekt ins neue Schuljahr startest.

Ich möchte dir heute zeigen, wie du perfekt in das neue Schuljahr starten kannst und eventuelle Fallstricke vermeiden kannst. Dazu als erstes das Thema Ziele.

 

Realistische und ambitionierte Ziele

Setze dir realistische, aber auch ambitionierte Ziele. Wenn du nämlich Ziele vor Augen hast, dann weißt du genau, wo du hin möchtest. Du weißt genau, was dein Zielpunkt ist.

Und dann ist es auch nicht so schlimm, wenn du mal eine schlechte Note zurück kriegst. Wenn du mal einen schlechten Tag hast und eine schlechte Klausur oder einen schlechten Test schreibst, dann demotiviert dich das zwar, aber nur für den Moment und nicht langfristig. Wenn du nämlich Ziele hast, weißt du, worauf du hinarbeitest und dann ist es nur ein Stein auf dem Weg, den du überwinden musst.

Du kannst mit schlechten Noten viel besser umgehen, wenn du Ziele hast. Denn durch diese Ziele kannst du dich von innen heraus motivieren. Du weißt, wofür du das alles tust. Du bist motiviert, das zu tun und da kann auch eine schlechte Note nichts ändern.

 

Positives Mindset

Als nächstes das positive Mindset. Mindset ist ein sehr wichtiges Thema und bezeichnet die innere Einstellung, die mentale Einstellung, die man zu einer Sache hat. Positives Mindset heißt also, dass du positiv dem neuen Schuljahr gegenüber gestimmt bist. Wenn du negativ bist, wenn du denkst: "Das letzte Jahr war nicht so toll, wie soll dann das nächste Jahr besser werden? Das bringt alles eigentlich gar nichts und ich schaffe das sowieso nicht." Dann bist du schon in einem sehr negativen Mindset und auch in einer schlechten Situation, weil du dann gar nicht die Kraft, Motivation oder Lust hast, etwas zu verändern.

Deswegen ganz wichtig: Habe ein positives Mindset! Freu dich auf das neue Schuljahr, freu dich auf den Unterricht. Freu dich darauf, dass du jetzt alles anders und alles besser machen kannst. Und dass du endlich deine Zielnoten schreiben und erreichen kannst. Wenn du dann so motiviert, so freundlich, so fröhlich, so offen bist, tritt das natürlich auch nach außen. Die Lehrer nehmen das war und sehen: Du bist im Unterricht dabei. Du arbeitest mit. Du willst ewas lernen. Du interessierst dich für das Fach.

Und natürlich geben sie dir dann bessere Noten. Welcher Lehrer mag das nicht, wenn man sich für sein Fach interessiert? Ein positives Mindset ist also nicht nur für dich gut, weil du mehr und schneller lernst, mehr Motivation hast und dir die Schule einfacher fällt. Das ist auch unglaublich wichtig für deinen Eindruck bei den Lehrern.

 

Neues Jahr - Neues Ich

Ich weiß, das sagt man eher an Silvester oder am 1.1., aber es trifft natürlich auch für das neue Schuljahr zu. Lehrer denken gerne in Schubladen. Man ist entweder der Streber, im Mittelfeld oder schon fast abgeschrieben. Und wenn du aus diesen Schubladen ausbrechen willst muss es irgendetwas geben, was diese Veränderung verursacht. Das ist z.B. am Anfang eines neuen Schuljahrs der erste Eindruck. Wenn du am Anfang einen unglaublich guten ersten Eindruck beim Lehrer hinterlässt, etwas was der Lehrer nicht erwartet, dann kannst du aus deiner Schublade ausbrechen und richtig gute Noten in der mündlichen Mitarbeit bekommen. Das Gleiche gilt, wenn du von Anfang an präsent und konzentriert bist, dem Lehrer offen und freundlich gegenüber trittst.

Wenn du es die ersten Wochen schleifen lässt, wird es nicht funktionieren. Du musst von Tag 1 bzw. wenn du jetzt diesen Artikel liest sofort 100 Prozent geben, am besten 110 Prozent geben. Du solltest jede Stunde maximal konzentriert sein, bestmöglich mitarbeiten und  dein Bestes geben.

 

Kleine Zusammenfassung: Wenn du richtig gut in das neue Schuljahr starten möchtest, dann solltest du einige Sachen beachten. Zuerst: Ziele. Setze dir ambitionierte und realistische Ziele, die du erreichen möchtest. So sind  Rückschläge zwar vorhanden, aber verkraftbar und kein unüberwindbares Hindernis. Zweitens: Mindset. Geh mit einem positiven Mindset in die ersten Tage und Wochen und du wirst sehen, wie das sowohl dich, dein Lernverhalten, deine Bereitschaft zum Lernen, deine Bereitschaft mehr zu tun, verändert, als auch die Wahrnehmung des Lehrers von dir. Und in der logischen Konsequenz auch deine Noten. Drittens: Neues Jahr, Neues Ich. Wenn du einen sehr guten ersten Eindruck beim Lehrer hinterlässt, dann kannst du aus eventuell bestehenden Schubladen ausbrechen, in die dich der Lehrer gesteckt hat, und so deine Noten sowohl mündlich als auch schriftlich enorm verbessern.

Setze das in den ersten Tagen nach den Sommerferien so um und ich verspreche dir, dass dein gesamtes Schuljahr viel einfacher und besser sein wird, als alle Schuljahre zuvor.

Viel Erfolg!

 

P.S.: Hier geht's zum YouTube-Video!


ÜBER DEN AUTOR

Autor

Georg Hutzschenreuter

Georg ist Abi-Coach und Experte für die Oberstufe und das Abitur. Er verhilft Oberstufenschüler/innen mit der richtigen Strategie und erprobten Methoden zu ihrem Wunsch-Abitur. In diesem Blog erfährst du mehr über seine Expertise.

Bist du bereit, dein Traum-Abi zu erreichen?

Abirocket

Finde in einem kostenlosen Strategiegespräch heraus, wie du deine Traumnoten schreibst. 

Ohne Lernstress, Klausurpanik oder Verzicht auf deine Freizeit!

Copyright 2021 | Abirocket.de | Impressum | Datenschutz

This site is not a part of the Facebook website or Facebook Inc. Additionally, This site is NOT endorsed by Facebook in any way. FACEBOOK is a trademark of FACEBOOK, Inc.